NotizenFliegenInformation


Suche

Aktuelle Info

Die Website enthält aktuell 48 Seiten und 603 Notizen (Blog-/Tagebucheinträge) die meist mit Fotos, Dokumente, Audiodateien sowie Links ergänzt sind (Stand 02.10.2019).

Die "Biografik", die grafische Aufbereitung der Notizen will ich noch besser darstellen - sie stellten den Unterschied zu üblichen Blogs und Tagebüchern dar. Freunde haben zur Zeit keinen erweiterten Zugang zur Website. Es handelt sich also im wahrsten Sinn um (m)einen Egoblog. Gehe aber nicht so weit, dass ich meine Beiträge noch selber kommentiere...

Gleitschirmfliegen

Der Schirm soll mich tragen - nicht umgekehrt

Das erste Mal bin ich 1989 mit einem Gleitschirm geflogen. Die ersten Erinnerungen an Hängegleiter - die offizielle Bezeichnung dafür in der Schweiz - habe ich aus den frühen 70er Jahren. Toni Wyss - ein Hängegleiterpionier - landete damals als Attraktion mit einem Delta bei einem Weltcup-Slalom im Ziel am Aspen in Grindelwald.

In den frühen 80er hielt ich an der Gewerbeschule einen Vortrag über das Deltafliegen und ab Mitte 80 boomte dann das "gemeine" Fliegen mit dem bis dato unbekannten Gleitschirm. Dieses Gerät entsprach meinen Vorstellungen. Die Gleitleistung war aber mit 1 m Höhenverlust für 3 Meter Gleiten noch nichts für mich. Ich wollte weder rauftragen noch runterstürzen. Ich wollte fliegen. Mein Ziel war vom Männlichen in den Grund zu fliegen und für das brauchte es die doppelte Leistung. 1988/89 war es soweit.

Anfänglich nahm ich an Wettbewerben teil, um andere Gebiete unter optimalen Flugbedingungen kennen zu lernen. Später stand das Sportliche im Vordergrund. In den letzten Jahren nur noch sporadisch bei Meisterschaften und regelmässig mit mehr oder weniger Erfolg beim Streckenfliegen. Ohne jemals mit grossem Ehrgeiz und letzter Verbissenheit zu brillieren, kam ich doch als Wochenendpilot zu guten Resultaten.

Für den Club habe ich einige Male das Clubfliegen organisiert und bei grossen Wettbewerben bin ich auch häufig ehrenamtlich als Helfer dabei.